Der Bereich Qualitätsmanagement

Als Traditionsunternehmen kann die Fa. Theis auf eine kontinuierlich weiterentwickelte und lückenlose Systematik – auch im Bereich des Qualitätswesens – zurückblicken. Unser hohes Qualitätsbewusstsein, begründet sich im Wesentlichen auf:

durch den engen Kontakt mit den Zertifizierungsbeauftragten und einen ständigen Dialog, im Rahmen regelmäßiger externer Überwachungsaudits, wird sichergestellt, dass - sich ändernde Anforderungen -stets berücksichtigt und auf allen Ebenen umgesetzt werden

basierend auf strukturiert festgelegten Verantwortlichkeiten, Arbeitsbereichen und Prozessen

im Zuge einer transparenten Informationskultur unternehmensweit offen kommuniziert

zur kontinuierlichen Prozessüberwachung und Beurteilung von zeitweisen Trends / Verarbeitung und jahresbezogenen Abschlussbewertung im Qualitätsmanagement

im Zuge einer länderübergreifenden / internationalen Ausrichtung weitestgehend in zweisprachiger Ausführung [deutsch & englisch]

zwecks Aufrechterhaltung, Pflege und Optimierung des etablierten Qualitätsmanagement-Systems

einschl. Normenpflege, zur Sicherstellung der geforderten Produktqualität

in Zusammenarbeit, mit dem TÜV oder anderen Klassifizierungsgesellschaften, zur Stabilisierung der Wettbewerbsfähigkeit

insbesondere in Bezug auf das Verfahren der Farbeindringprüfung [Level 1 & 2], bis hin zur Prüfaufsicht [Level 3]

Olaf Stemann

Leiter Qualitätswesen
Head of Quality Department / Quality Manager

E-Mail: o.stemann[at]theis-tubes.com

Karl Theis GmbH
Breite Straße 11
57076 Siegen

Telefon: +49 (0) 271 / 77285 - 37
Telefax: +49 (0) 271 / 77285 - 99

Zur Umsetzung unser hohen Qualitätsansprüche innerhalb der Prozesslandschaft des Unternehmens, wurden - in Verbindung mit dem Qualitätsmanagement - schon früh diverse Features etabliert, die den reibungslosen Betrieb eines funktionierenden QM-Systems sicherstellen sollen. In diesem Zusammenhang wirken die im folgenden aufgelisteten Vorgehensweisen und Methoden unterstützend auf die Erreich- und Umsetzbarkeit der Qualitätsziele.

durch konsequentes Anwendung spezifischer Dokumente: Anlieferungsvorschriften -> Lieferant / Herstellspezifikationen, Fertigungsvorschriften, u. a. -> Kunde

zur Aufrechterhaltung einer lückenlosen Lieferkette, sowie zur Weiterentwicklung bestehender Lieferantenverhältnisse und zum Ausbau neuer Lieferanten

Insbesondere, im Falle von erhöhten Produktanforderungen und Prüfumfängen erfordert die Abwicklung des jeweiligen Projektes eine umfassende Planung, Beratung  und Koordination, angefangen von der Erstellung umfangreicher QM-Dokumente, über die vollumfängliche Realisierung spezifischer – interner, sowie externer – Prüfungen, bis hin zur Endkontrolle, ggf. unter Beteiligung Dritter

zur Erweiterung des Spektrums und zur Verbesserung der Möglichkeiten einer Etablierung in relevanten Produktsegmenten

zur Sicherstellung einer regelmäßigen und kontinuierlichen Überprüfung sowie zum zeitnahen Aufrechterhalten der Prüfmittelfähigkeit aller QS relevanten Messmittel, die mit geeigneten Mitteln intern überwacht werden können

ausgerichtet, an den abteilungsspezifischen Bedarfen und angepasst an die unternehmensübergreifendenden Entwicklungen, mit dem Anspruch der gezielten Weiterentwicklung der Fähigkeiten unserer Mitarbeiter, und - darüber hinaus - zur Aufrechterhaltung der Wettbewerbsfähigkeit

Standardisierte Maßprüfungen werden mittels Ultraschall durchgeführt / nicht direkt sichtbare Oberflächen können jederzeit endoskopisch bzw. videoskopisch inspiziert werden

In Zusammenarbeit mit externe Dienstleistern und akkreditierten Laboratorien können sämtliche Arten von Prüfungen zeitnah organisiert und umgesetzt werden, die die eigenen Möglichkeiten übersteigen. Diese können z. B. sein: Verwechslungsprüfungen, Korrosionstests, Eigenspannungsuntersuchungen, Wasseranalysen, zerstörende, sowie zerstörungsfreie Prüfungen, usw.